Ein Vampir Rollenspielprojekt bei The Elder Scrolls Online (EU-Server)
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Lornith - Eine Bosmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fragoth



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 24.01.17

BeitragThema: Lornith - Eine Bosmer   Mi Jan 25, 2017 8:05 pm 288

Guten Abend Zusammen,
Ich möchte meinen Char Lornith hier einmal vorstellen, weil ich mit ihm in Eure Runde einsteigen will um zusammen mit die dunklen Ecken Tamriels noch etwas dunkler erstrahlen lassen will.

Mein Ziel ist es als sterbliche Untergebene bei Moldark mitzuwirken.

Kurz zu Lornith's Daten:

Name: Lornith (@)Fargoth
Geburtsjahr: 2Ä 540
Geburtsort: Karthdar in Grathwald
Angehörigem Haus/ Stamm: Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit
Rang/Stellung: Hinausgeworfen
Familienstand: ledig
Muter: Dristhel *2Ä 482 lebt in Grathwald (Bosmer)
Vater: Sirim *2Ä 486 t 2Ä 582 in Cyrodiil (Bosmer)
Geschwister: keine
Kinder: keine
Beziehungen: Abneigung gegen Altmer und den Thalmor
Beruf/Tätigkeitsfeld: Schneiderei Gesellin
Sprachen: Ich bin mir niicht sicher wie Sprachen im Spiel ausgespielt werden... -.-
Aussprache: Spricht keine Umlaute, sondern sagt den Stammbuchstaben
Religion / Glauben: Anhängerin des grünen Pakts


Anatomische Daten

Geschlecht: Weiblich
Rasse: Bosmer
Größe: gehört unter den Bosmer nicht zu den größten
Gewicht: ziemlich mager, wenig weiblicher Körperbau
Haut: mäßige Bräunung, unreine Haut
Haarfarbe: Hell
Augenfarbe: Grau/Grün
Besondere Merkmale: Keine


Werdegang:
Lornith stammt aus Grathwald und lebte das typische Leben einer Bosmer. Sie verdiente ihren Lebensunterhalt damit Tiere zu Jagen und das gewonnene Leder dem Örtlichen Schneider zur Verfügung zu stellen. Ihren Hunger stillte sie ebenfalls durch die Jagd und verkaufte das nicht benötigte Fleisch im Dorf.
Sie lebte relativ unbeschwert und sehnte sich nach Abenteuern, weswegen sie sich an der Akademie der Aldmerischen Schicklichkeit zur Thalmor-Soldatin ausbilden ließ.
Dort angekommen wurde sie von der Altmern zur Soldatin ausgebildet und war eine Recht passable Bogenschützin in ihrem Jahrgang. Als sie sich weigerte dem grünen Pakt abzuschwören, floh sie aus der Akademie wurde jedoch kurze Zeit später in der nähe von Nordspitz in Auridon aufgegriffen und Nach Cyrodiil gebracht und dort auf der Seite des Dominnions ihre Freiheit zurückzuerkämpfen. Ein halbes Jahr nahm sie am Krieg teil ohne eine Wahl dabei zu haben. Die Alternative lautete Kerker auf Auridon und der Entzug jeglicher Rechte.
In ihr wuchs der Hass auf die Hochelfen und das gesamte Dominion...


---
So weit so gut. Dies ist in etwa die Vorgeschichte anhand derer ich Lornith entwickeln werde. Da dies noch Meta-Wissen ist kann sich ihre Vergangenheit noch ändern. Ich werde diesen Beitrag hier dann anpassen. Aber dies ist der grobe Rahmen.

Ich werde die nächsten Tage nutzen um mich im Ebenherz Pakt umzusehen und ihre Geschichte zu erweitern, damit es plausiebel erscheint, dass eine Bosmer in Morrowind rumläuft und irgendwann als Untergebene der Moldark arbeitet.

Bin immer froh über Fragen und Antworten und kleinen Hilfen bezüglich des Chars.

Bei Lore-Fehlern bitte immer reingrätschen, ich bin noch relativ neu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: Lornith - Eine Bosmer   Do Jan 26, 2017 8:50 am 289

Hallo Lornith!

Dann sei nochmals herzlich willkommen hier im Moldark-Forum Very Happy

Wir haben ja bereits im Game und im ESO-RP-Forum via PN einiges ausgetauscht und ich bin sicher, wir kriegen das zusammen hin, hier etwas stimmiges und schlüssiges zu erarbeiten.

Ich bin selbst in manchen Lore-Dingen nicht immer sicher, wie es IC gehandhabt werden soll.
So z.Bsp. das Spiel IC in einer anderen Fraktion:
TESO gibt von der Engine ja nun allen Spieler/innen die Möglichkeit sich in allen Ländern, allen Fraktionen frei zu bewegen und dort zu Leveln. Rein IC betrachtet würde ich aber sagen, dass die drei Fraktionen weiterhin verfeindet sind und ich als Nord nicht einfach mal so in die Hauptstadt der Dominion laufe und dort ne Prügelei beginne. Wenn nun RPler beginnen Fraktionsübergreifend ihre Charaktere zu spielen und diese so frei bespielen, wie es die Engine vor gibt, verunsichert mich das ein wenig.
Natürlich gibt es immer Überläufer, Flüchtlinge und dergleichen. Aber das wäre vermutlich nicht der Großteil der Spieler.

Moldark soll ja, da der Clan im Ursprung aus Nordleuten bestand, in Ostmarsch dann auch starten.
Das soll nicht heißen, dass wir nur Nord aufnehmen. Vampiren ist es aus meiner Sicht völlig egal, wo man sich als Lebender herum trieb. Vampir ist Vampir, gleich wo man her kommt Very Happy

Wenn man aber einen Untergebenen, also einen Lebenden, spielt, der für Moldark quasi Dienste ausführt, so spielt die Fraktion dann doch wieder eine Rolle.
Die Moldark-Vampire werden sich fragen, ob eine Bosmer für sie in den Nordlanden zunächst nützlich sein könnte oder ob es nicht besser wäre sie zu töten oder zu einer der Ihren zu machen Smile
Da wir stetig in Bewegung bleiben, werden wir aber sicher später auch die Landen des Bündnisses oder des Dominions Heim suchen.

Das ist aus meiner Sicht zunächst das Wichtigste was wir versuchen sollten zu erarbeiten.
Was könnte die Moldark-Vampire bewegen eine Bosmer zu ihrer Untergebenen zu machen?


Ein paar Ideen (nur in Stichworten), wie Lornith nach Ostmarsch kam/kommt, werfe ich hier aber auch noch rein Very Happy

- Sie flüchtet aus ihrem Heimatlanden und kämpft sich alleine durch die Wildnis, einen Ort zu finden, wo sie leben kann. In Ostmarsch gerät sie in die Hände einiger umherziehender Nord und wird gefangen.

- Sie entsagt dem Dominion, flüchtet und wird zur Überläuferin im Dienste der Dunmer oder Nord. Für einen Auftrag begleitet sie eine/n Patrouille/Trupp, der sich durch Ostmarsch bewegt.

- Sie wird bei dem Versuch die Grenze zu überqueren von Nord/Dunmer entdeckt und gefangen genommen. Sie soll gen Windhelm (oder anderswo) zur weiteren Vernehmung gebracht werden. Auf dem Weg dorthin durchreist dieser Trupp Ostmarsch.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lornith - Eine Bosmer   Do Jan 26, 2017 1:48 pm 294

Spiffypurse schrieb:
Ich bin selbst in manchen Lore-Dingen nicht immer sicher, wie es IC gehandhabt werden soll.
So z.Bsp. das Spiel IC in einer anderen Fraktion:
TESO gibt von der Engine ja nun allen Spieler/innen die Möglichkeit sich in allen Ländern, allen Fraktionen frei zu bewegen und dort zu Leveln. Rein IC betrachtet würde ich aber sagen, dass die drei Fraktionen weiterhin verfeindet sind und ich als Nord nicht einfach mal so in die Hauptstadt der Dominion laufe und dort ne Prügelei beginne. Wenn nun RPler beginnen Fraktionsübergreifend ihre Charaktere zu spielen und diese so frei bespielen, wie es die Engine vor gibt, verunsichert mich das ein wenig.
Natürlich gibt es immer Überläufer, Flüchtlinge und dergleichen. Aber das wäre vermutlich nicht der Großteil der Spieler.

Richtig. Rein IC sind sie weiter verfeindet. Wir haben es bisher immer ausgespielt, das Gildenmitglieder (Magier & Kriegergilde) neutral sind, solange sie die symbole tragen. Jeder andere braucht sowas wie bei uns im RL : Einen Reisepass mit bewilligung, das er sich im anderen Gebiet aufhalten darf. Alles andere ist illegal/ fluechtig... einfach nciht berechtigt, IC.
Machen viele LEIDER anders, und nehmen es auf die leichte Schulter.
*weisst auf das Tavernen RP in Gramfeste, das Militaer und das Tribunal bespielt... mit Khajiit...*


An Lornith:

Gerade, da du eine Bosmer bespielst, (rein IC, nicht OOC!) werden einige Charaktere eventuell geruechten glauben und Vorurteile haben. So moechte ich dir persoenlich gar nicht, doch sehe ich das ganze einfach mal kurz aus der Sicht des Moldark clans, wenn ich darf:

- dort koennte es dann gut sein, das sich gefragt wird, ob die Bosmer denn keine Bedrohung ist. Schliesslich sind sie (in Geschichten) ja mehr als nur minder dafuer bekannt, Kannibalismus zu betreiben, und sogar gefallene Familienmitglieder zu (fr)essen. Auf seiten des Paktes gibt es oft auch die Geruechte, das Bosmer gar lebende Menschen/Mer toeten, um an Nahrung zu kommen. Geht Moldark also ein solches Risiko ein, eine Kannibalin bei sich an Bord zu haben? Ich meine, was hielte ein so "babarisches" Volk davon ab, sich mit/ oder ohne den Vampirismus ploetzlich zu veraendern? Gerade MIT wuerde sie ja noch wilder, und unberechenbarer werden - sofernj es je dazu kommen sollte. Wie koenntest du es anders und glaubwuerdig begruenden?
Nach oben Nach unten
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: Lornith - Eine Bosmer   Fr Jan 27, 2017 10:47 am 321

Ich werfe hier auch nochmal kurz was rein:

Zwar hat Bl00d nicht ganz unrecht, aber derart "Vorurteile" sind aus meiner Sicht in der Welt von TESO gang und gäbe.
Die Geschichten über etwaigen Kannibalismus sind eben auch dann nur Geschichten und es liegt dann an den Vampiren, ob sie so etwas Glauben schenken, oder ob nicht.

Meine Überlegung ist eben nur die, wie die Bosmer in den Nordlanden bzw. den Landen des EP den Vampiren als Untergebene von Nutzen sein kann.
Vermutlich wäre die Variante als "Überläuferin" mit entsprechenden Papieren, quasi im Dienste des Paktes, die beste Lösung.

Aber vielleicht fällt Dir da auch noch was ein Gutes ein, Lornith Very Happy

Freu mich auf deine Rückmeldung!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: Lornith - Eine Bosmer   Fr Feb 03, 2017 10:26 am 351

Hallo Lornith!

Gestern habe ich es auch kurz im Game angesprochen: Ich werde heute (Freitag) Abend, ab 20 h mit meinem Vampir Vilrim in den Bergen Ostmarsch spielen.
Mit dabei sein wird Elise (hier im Forum Zeldo).

Falls Du bis dahin eine für Dich soweit passende Möglichkeit gefunden hast, wie es Lornith in Ostmarsch trieb und warum wir, auf Grund ihres Hintergrundes, sie nicht töten, sondern als Untergebene einsetzen, wäre dies evtl. eine passende Möglichkeit einzusteigen.

Ich möchte aber natürlich nicht das Gefühl von Eile vermitteln. Gerne machen wir das auch später. Very Happy

Bis dahin,

Spiffy Cool
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lornith - Eine Bosmer    0

Nach oben Nach unten
 
Lornith - Eine Bosmer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Moldark :: Das Ritual-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: