Ein Vampir Rollenspielprojekt bei The Elder Scrolls Online (EU-Server)
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Di März 15, 2016 6:22 pm 34



"Und sie werden sich aus ihren Gräbern erheben,
um gegen die Welt der Sterblichen zu marschieren.

Jeder Sterbliche, der fällt, wird ihre Ränge anschwellen lassen,
bis nur noch ein Reich ewiger Finsternis existiert.

Erst dann wird die Welt in der ewigwährenden Ordnung ruhen,
die der Frieden des Untodes bringt."





(Auszug aus dem Grimoire Necronium, Kapitel XII, Das Buch des Wsoran)





Zuletzt von Spiffypurse am Fr Feb 03, 2017 7:47 am bearbeitet; insgesamt 32-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Di März 15, 2016 6:23 pm 35



Hallo, meine lieben Mitrollenspieler!    

Nun ist es also doch soweit und ich habe mich, nach doch längerem Zögern, getraut und stelle hier das Moldark-Projekt vor.

Bisher habe ich hierüber rein über IC-Geschichten diesem Forum berichtet und ich hoffe, dass nach einigen der dort verfassten Geschichten ersichtlich wurde, um was es sich am Ende bei diesem Projekt handelt.
Hier geht es zu den IC-Bereich von Moldark: Moldark - Von Blut, der Nacht und dem Tod
Es geht natürlich um das "sensible" Thema Vampire, also Vampir-Rollenspiel. Dieses Thema hat mich schon immer gereizt und als ich hörte, dass man Vampire in TESO wird gar ausspielen können, war ich mehr als begeistert.
Schnell jedoch merkte ich nach Stöbern hier im Forum, und auch beim Lesen in unserem Sammelgilde-Chat im Game, dass Vampir-Rollenspieler in etwa so einen Ruf haben, wie z.Bsp. Worgen und/oder Todesritter in WoW. Klar, das ließ mich sofort unsicher werden. Mir ist auch bewusst, dass dieser "Ruf" nicht von ungefähr kommt, sondern auch mit "viel Eifer" von Spieler/innen der Marke Twilight & Co. in der Vergangenheit entsprechend aufgebaut wurde.
Was mich etwas erschreckt hat, ist die Tatsache, dass oft gar schon kritisiert oder das Ganze negativ abgetan wird, noch bevor der besagte Spieler überhaupt im Rollenspiel aktiv werden konnte.

Jetzt aber, nach langer Vorbereitungs- und Planungszeit, mit vielen Stunden des Einlesens in Lore-Dingen, gibt es nun auch ganz offiziell das Vampir-Projekt mit dem Namen Moldark.

Moldark beginnt IC vor über 300 Jahren, um genau zu sein im Jahre 221 in der 2. Ära, als eine Clan von Vampiren unter der Führung des Vampirs Fjorig kurz hintereinander zwei kleine Dörfer von Nordleuten im verschneiten Fürstentum Winterfeste überfällt und alle nieder metzelt.
Hjotrta Askorgedottir, Tochter des Askorge, wird bei diesem Überfall zum Vampir und später die Gefährtin des Fjorig. Nur Storald Askorgesson, ihr damals 15jähriger Bruder, überlebt als einziger, sodass sich heute, im Jahre 593 der 2. Ära, Viktor Brerodsson als letzter lebender Nachfahre von Davons Wacht aus aufmacht ins Land seiner Vorfahren und um herauszufinden, ob die Geschichte um Hjotrta der Wahrheit entspricht.

Ihr findet in den unten aufgeführten Beiträgen jede Menge Informationen über den OOC-Aufbau des Projektes, die IC-Regeln und noch einiges an Infos mehr.
Ich möchte es mir offen halten zu gegebener Zeit, wenn Moldark mal einige Zeit läuft, hier und da an einigen Stellen noch etwas zu ändern. Die theoretische Planung ist die eine, die praktische Umsetzung mit echten Erfahrungswerten im RP dann eventuell eine ganz andere Sache.

So hoffe ich natürlich, dass sich einige Mitstreiter finden werden, die Interesse haben bei Moldark mitzuwirken.
Ebenso bin ich dankbar über jeden Rollenspieler, dem wir (Vampire sind ja eben fies und böse) als die Geschöpfe gegenüber treten können, die man fürchtet und auf der Stelle töten will. Ich bin überzeugt davon, dass man - nach sorgfältiger Absprache - das spannende Rollenspiel gemeinsam generieren kann, das wir uns alle wünschen.

Und zu guter Letzt sei angemerkt (das werde ich hier sicher öfter schreiben), dass die Moldark-Vampire nicht Tavernen besuchen werden, Stadtausflüge planen, im Wald spazieren gehen, ein Picknick am See veranstalten oder auf den wöchentlichen Markt ihre Waren anpreisen. Wir werden uns verstecken, jagen und nach weiterer Macht streben (Böse tun sowas).


In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Lesen und weiterhin gutes und viel Rollenspiel, hier in der Welt von TESO!

Euer Spiffy


Zuletzt von Spiffypurse am Sa Jan 21, 2017 12:02 pm bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Di März 15, 2016 6:24 pm 36

- eine kleine Leseprobe -

   


Ein kleines Dorf im Fürstentum Winterfeste, im Jahre 221 der 2. Ära...  

Die zwei Nord rennen durch den tiefen Schnee des Waldes, den Abhang hinunter ins Tal, den sie noch kurze Zeit vorher erklommen haben.
Es ist bereits dunkel, aber in der Ferne können sie Lichtschein erkennen.
Velens Gedanken scheinen zu explodieren, während er Mühe hat Tallak Torbansson zu folgen, der trotz seiner Köpermasse ein schier ungeheures Tempo vorlegt.
Er hat noch nie einen der Toten Wanderer leibhaftig zu Gesicht bekommen, aber viel von ihnen gehört.
Die Toten Wanderer, so werden die Vampire hier in den umliegenden Tälern genannt.
Während er sich durch den Schnee kämpft ist er im Geiste bei seinen Geschwistern und er spürt zum ersten Mal echte Angst.
Sie nähern sich dem Dorf.
Und dann hört er es...Schreie, Todesschreie...

Der Lichtschein entpuppt sich als Feuer, welches sich in einigen Hütten und Gebäuden des verschneiten Dorfes ausbreitet.
Als Tallak und Velens im Dorf eintreffen, herrscht dort das pure Chaos.
Einige leblose Körper, teils ausgeweidet und in ihrem Blute liegend säumen den Dorfplatz, während aus allen Ecken diese markerschütternden Schreie ertönen.
Dunkle, hagere blasse Gestalten, meist nur in einfachen Leinen gehüllt huschen umher, stürzen sich auf fliehende Weiber und Kinder.
Einige Nordkrieger, wohl ob des Angriffs überrascht, kämpfen ohne Rüstung um ihr Leben und müssen sich teils einer Übermacht stellen.

Der Schnee färbt sich rot...

Tallak wirft seinen Bogen zur Seite, zieht sein Schwert, sowie sein Messer und rennt, wild schreiend und mit weit aufgerissenen Augen auf zwei Angreifer zu, die sich gerade in eine am Boden liegende Nordfrau verbissen haben, die mit Armen und Beinen strampelt und zuckt, aber ohne Chance ist.
Velens stoppt, zückt seinen Bogen, als er aus rechter Hand einen der Vampire mit unglaublicher Geschwindigkeit auf Tallak zu rennen sieht.
Tallak sieht ihn nicht kommen und so spannt Velens den Bogen, zielt, fixiert den Wanderer, atmet ein und schickt den Pfeil auf den Weg, der den Vampir im Hals trifft und Boden wirft.
Einer der Vampire über dem Nordweib schaut, auf als Tallak schon da ist.
Die Kreatur sieht die Klinge, die auf ihn zu rast und in diesem Moment seinen Kopf von den Schultern trennt.
Der Andere lässt von der Frau am Boden ab, springt zur Seite, um sich dann sofort auf Tallak zu stürzen.
Velens sieht, wie der Angreifer sich auf Tallak wirft, ihn förmlich anspringt und sich in seinem Hals verbeißt.
Er will ihm zur Hilfe eilen, spannt erneut den Bogen, als er jäh erstarrt, da sich der zuvor mit dem Pfeil niedergestreckte Unhold langsam wieder hoch rappelt und ihn ins Visier nimmt.

Velens mag es kaum glauben.
Sein Pfeil steckt noch in seinem Hals.
Des Vampirs Gesicht verformt sich zu einer Fratze mit messerscharfen Reißzähnen, als er beginnt auf Velens zuzulaufen.
Er legt an und trifft, abermals.
Der Vampir sackt zusammen, geht auf die Knie, rappelt sich aber abermals auf.
Velens legt einen weiteren Pfeil an, hat sein Ziel direkt vor sich und trifft ihn nun direkt ins Auge.
Die untote Kreatur fällt rücklings in den Schnee und bleibt dort regungslos liegen.
Tallak konnte indes den zweiten Angreifer abschütteln, ihn zu Boden werfen und sein Schwert in seinen Körper treiben.
Er blutet am Hals, blickt kurz zu der toten Frau am Boden, wendet sich dann aber dem Haupthaus zu, aus dem nun ein einzelner Vampir langsam hervor tritt.

Velens folgt ihm mit etwas Abstand, während um sie herum weiter Todessschreie ertönen und ums nackte Leben gekämpft wird.
Der einzelne Vampir bleibt einige Meter vor dem Haupthaus stehen und blickt ruhig gen Tallak, der sofort erkennt, dass es sich wohl um den Anführer handeln muss.
Er hat fast weiße Haut, graues, längeres Haar und golden glühende Augen, die Tallak mustern.
Torbansson umfasst seine Klingen noch fester, starrt den Grauhaarigen voller Hass an, als sich in diesem Moment von beiden Seiten mindestens vier Vampire auf ihn stürzen.
Velens ist starr vor Schreck, kann sich nicht rühren, als er sieht, wie die Angreifer ihre raubtierhaften Zähne in das Fleisch seines Freundes treiben und ihn zu Boden reißen.
Der Graue steht weiterhin ruhig da und lächelt leicht, während vor ihm Tallak Torbansson sein Leben aushaucht und sich seine Gefolgsleuten daran machen ihn auszuweiden.

Velens schreit auf, spannt den Bogen und richtet ihn auf den Grauen, der ihn augenblicklich fixiert.
Ihre Blicke treffen sich, Velens atmet tief ein, bereit den Pfeil auf den Weg zu schicken, als in diesem Moment neben dem Anführer eine Nordfrau auftaucht und sich neben ihn stellt.
Velens traut seinen Augen nicht.
Es ist Hjotrta, seine Schwester.
Sie steht da, ruhig, fast schon ein wenig schwankend.
Blut ist da am Hals und an ihrer Schulter.
Die Augenlider sind nur halb geöffnet, als ob sie betäubt sei.
Aber sie blickt ihn an, schaut Velens in die Augen.
Und ihr Blick sagt nichts, gar nichts...

Velens Askorgesson, Sohn des Askorge, kann den Blick nicht von ihr lassen und ihm wird klar, was passiert ist.
Er begreift, dass dies das Ende ist, hier in diesem verschneiten kleinen Dorf im Fürstentum Winterfeste.
Er senkt den Bogen, während sich hinter ihm weitere der Toten Wanderer rasch nähern.
Ein letzter Blick gen Hjotrta, dann wird er zu Boden gerissen...

Es schneit indes nicht mehr so stark, als die Todesschreie im Dorf langsam verstummen und es ruhig wird, während sich die Vampire über die Toten her machen, ihnen ihr Blut zu nehmen.

Auf des grauhaarigen Gesicht zeichnet sich weiterhin ein Lächeln ab, als er sich sodann gen Hjotrta wendet, sie anblickt und ihr die Hand reicht...





Davons Wacht in Steinfälle, im Jahre 583 der 2. Ära...

Eine einzelne, halb herunter gebrannte Kerze auf einem hölzernen Beistelltisch schenkt den in dunklen Stein gehaltenen und ansonsten düsteren kargen Raum etwas Licht.
Es ist ruhig.
Vikor Askorgedottirs Blick ruht schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf seines Vaters Gesicht, der vor ihm in einem einfachen Bett vor einigen Stunden sein Leben aushauchte.
Er hat ihn bei seinem letzten Gang begleitet, war an seiner Seite, als er ein letztes Mal die Augen schloss.
Brerod Askorgedottir war ein gebrochener, alter Mann.
Der Nord schlief gar friedlich hier in diesem kleinen, spärlich eingerichteten, Haus in Davons Wacht ein.
Hier, wo er fast die ganzen letzten Jahre von der Außenwelt zurückgezogen lebte, verbittert ob der Schicksalsschläge, die ihn und seine Familie im Laufe ihres Daseins trafen und der es dennoch auf stolze 94 Lebensjahre brachte.

Viktor richtet seinen Oberkörper auf und wendet seinen Blick ab von seinem toten Vater in die eine Ecke des Raumes, wo der Argonier Geht-ins-Wasser ebenso ruhig schon seit Stunden verweilt.
Ihre Blicke treffen sich, Worte werden nicht gewechselt.
Geht-ins-Wasser ist ein alter Freund der Beiden.
Warum sich sein Vater und er - zwei Nord - und der Echsenmann so gut verstanden, war Viktor nie so ganz klar.
Vielleicht weil Geht-ins-Wasser ebenso kein Mann vieler Worte war und weil auch er seine Heimat, den Schwarzmarsch, verliess, um hier in Steinfälle sein Glück zu versuchen.
Viel weiß Viktor nicht über ihn, aber es ist in Ordnung so.
Auf ihn war und ist Verlass, das hat er bereits mehrfach bewiesen.

Die kalten, knochigen Hände des toten Brerod ruhen auf einem alten Buch.
Ein schon leicht verschlissenes Buchband mit einigen Zeichen darauf hält die zahlreichen teils vergilbten Seiten zusammen.
Es ist ´das´ Buch...
Das Buch ihrer Familie.
Dort wird Viktor alles finden, was er wissen muss.
Er, der hier in der Hafenstadt Davons Wacht geboren wurde und seine Heimat nie sah.
Sein Vater hat nie viel über die Askorgedottirs erzählt, hielt sich immer bedeckt.
Selbst das es dieses Buch überhaupt gibt, sollte Viktor erst kurz vor Brerods Tode erfahren.

Jetzt, auf dem Sterbebett aber verriet er ihm - dem Letzten der Askorgedottirs - die dunkle Stunde der Familie.
Er offenbarte ihm was vor hunderten vor Jahren in einem kleinen verschneiten Dorf, im kalten Fürstentum Winterfeste der Provinz Himmelsrand passierte.

Und er erzählte von ihr, vom Schandfleck der Familie...Hjotrta.



Zuletzt von Spiffypurse am Mo Jan 23, 2017 11:28 am bearbeitet; insgesamt 18-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Di März 15, 2016 6:28 pm 37



Um was geht es bei dem Projekt?

Mit dem Projekt Moldark wagen wir uns an das Vampir-Rollenspiel heran. Uns ist dabei bewußt, dass dieses Thema ein sensibles ist und das die Rollenspiel-Community hier womöglich negative "Vorurteile" hat, sicher auch geprägt durch zurück liegende Erfahrungen. Dafür haben wir Verständnis, wollen dennoch den Versuch wagen und haben uns im Vorfeld ganz viele Gedanken gemacht, sowie jede Menge Wissen in diesem Zusammenhang erarbeitet.
Moldark soll zudem auch eine Anlaufstelle (IC wie OOC) für Vampir-Rollenspieler sein, die - auf Basis eines gemeinsamen Konsens - zusammen spielen können.

Wer kann mit machen?  

Im Prinzip Jeder, der eine/e Vampir/in bespielen möchte. Da wir Vampire uns als eigene Spezies betrachten, die durch ihren Fluch ihre eigene Welt aufbauen, ihre "Familie" vergrößern möchte, sich losgelöst von der sterblichen Gesellschaft sehen, können alle mitmachen, die mit dem Vampirismus infiziert werden können - Gilden-/Projekt- und Fraktionsunabhängig, sowie - übergreifend.  

Welche Charaktere werden gesucht, könnten passend sein?  

Jeder, der mit dem Vampirfluch belegt ist, ist eingeladen gemäß unseren "eigenen Vorgaben" mitzumachen. Neben den Blutsaugern können aber auch einige Gefolgsleute teilnehmen. Das sind Sterbliche, die in der Gesellschaft der drei Fraktionen wandeln und uns insgeheim mit Informationen versorgen. Sehr begrenzt können auch Werwölfe einen Platz in unseren Reihen finden.
Wichtig ist zu erwähnen, dass im Moldark-Clan eine strikte Hierarchie herrscht. Der Charakter sollte sich somit IC unterodnen können.
Natürlich ist ein Zusammenspiel mit Vampir-Rollenspielern anderer Clans, sowie clanlosen Charakteren, möglich und durchaus erwünscht.


Welche Rasse, Klasse?    

Wie oben beschrieben spielt die Fraktion keine Rolle. Jedwege Klasse, die sich mit dem Fluch des Vampirismus infizieren kann, kann bei Moldark teilnehmen und ihren Platz finden. Eine Rassen- oder Klassenbeschränkung gibt es somit nicht.


Gilde?    

Es gibt im Game eine Gilde Moldark. Die Mitgliedschaft ist aber nicht zwingend erforderlich, würde aber durch den gemeinsamen Chat die Kommunikation durchaus erleichtern. Die Ingame-Gilde ist daher nicht unbedingt als IC-Gilde zu sehen. Wir sehen Moldark als Ganzes eher als ein Projekt.
Ein Gildenbeitritt ist somit erwünscht, aber nicht erforderlich.


Regelmäßiges Spiel?    

Mit einem (oder mehreren) festen Rollenspiel-Tag(en) hat man, auch in anderen Spielen, durchaus sehr gute Erfahrungen gemacht. Daher wird man bestrebt sein, sich hier zumindest auf einen festen Tag in der Woche zu einigen an dem man sich zum Rollenspiel trifft. So schafft man Konstanz, aber auch Freiräume für andere RP-Aktivitäten neben Moldark, sowie eine bessere Planbarkeit. Neben den festen RP-Tagen kann, und soll, freies Rollenspiel gerne stattfinden.


Aktivität der Mitspieler?    

Natürlich freut man sich über Mitspieler, die von A bis Z dabei sind.
Aber wir wissen alle: Das ist utopisch.
Ob nun jemand von Anfang an dabei ist, die Geschichte mit seinem Rollenspiel mit prägt oder ob er nur für Gast- oder NSC-Auftritte zu haben ist… alles geht und wir freuen uns über Alle, die mit uns RP machen, ob nun als Mitstreiter, Verbündeter oder Feind ;-)


Zusammenspiel mit der RP-Community    

Wir streben das Spiel mit anderen RP`lern an. Wir werden auf euch zu gehen, sofern es IC passt. Uns ist klar, dass es ein "gutes Händchen" benötigt einen Vampir zu spielen, der auf Sterbliche trifft, ohne das das Power-Level übers Ziel hinaus schiesst. Daher werden wir solche Aktionen intensiv mit unseren Mitspielern absprechen, sodass wir alle ein bestmögliches Spielerlebnis erfahren dürfen. Dabei hoffen wir natürlich im Vorfeld, dass uns die Community nicht direkt schon ablehnt und uns eine Chance gibt. Keiner ist frei von Fehlern. Wir werden uns aber größte Mühe geben so mit euch zu spielen, dass es stimmig und passend ist :-)


Kontaktmöglichkeiten  

Ihr könnt Spiffypurse einen Brief im Game schreiben. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme im Eso-RP-Forum ( http://www.eso-rollenspiel.de/index.php?page=Index ) möglich oder über das Moldark-Forum ( http://moldark.forumieren.eu/ ). Solltet ihr Spiffypurse online antreffen, so ist ein anflüstern sicher der schnellste Weg ;-)


Verschiedenes

Am Ende wurde sicher was vergessen… wenn es uns aber einfällt, melden wir uns ;-)




Zuletzt von Spiffypurse am Mi Jan 11, 2017 1:39 pm bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Di März 15, 2016 6:30 pm 38

Clanstruktur, IC und OOC



Clan-Aufbau (IC)  

a) Die Fürstin Hjotrta (Askorgedottir)
- Die Leitung des Moldark-Clans

b) Der Rat
- Gehobene, alterwürdige Vampire, die die Familienleitung beraten. Engste Vertraute.

c) Die Familie
- "normale" Vampire, verwandt oder "neu geboren".

d) Untergebene
- Dienerschaft, keine reinblütigen Vampire, minderwertige Kreaturen aus Sicht der Vampirelite

e) Neugeborene
- Neue, frische Vampire. Anwärter und Neumitglieder, die sich noch beweisen müssen.

f) Gefolgsleute
- Sterbliche Gefolgsleute, die für ihre Dienste entlohnt werden. Im Dienst stehende Personen, vom Spion oder Kundschafter, die nach Auftrag arbeiten.


RP-Ordnung (IC)      

a)
Die Fürstin Hjotrta und der Rat bilden das Oberhaupt Moldarks. Sie wachen und entscheiden zum Wohle der Familie und ihres Geschlechts. Meinungen und Vorschläge aus der Familie werden gehört, aber Entscheidungen trifft einzig die Fürstin, beraten von ihrem Gefährten und dem Rat. Das Wohl und das Überleben der Familie steht bei allen Entscheidungen an oberster Stelle.
b)
Die Untergebenen arbeiten für Moldark. Es sind aus Sicht der Clansführung minderwertige Kreaturen, geduldet und genutzt für eigene Zwecke. Ihr Lohn ist ihre weitere Existenz, statt der endgültige Tod. Darunter fallen u.a. in Ungnade gefallene Vampire oder Vampire von unreinem Blute.
c)
Frisch Erweckte, gerade gewandelte Vampire müssen sich erst noch beweisen, ehe sie endgültig in der Familie, dem Clan, aufgenommen und als vollwertiger Vampir Akzeptanz finden. Dies kann schnell gehen oder sehr lange, bis zu mehreren Jahren, dauern.
e)
Gefolgsleute sind im Dienst stehende Sterbliche, die gegen Bezahlung bzw. Entlohnung Aufträge oder besondere, teils auch einmalige, Dienste erfüllen. Hier finden aber auch Kundschafter und Informanten ihren Platz, die für den Clan in der sterblichen Welt wandeln.


Zusammenspiel (OOC)        

a) Moldark soll als Rollenspielprojekt rein für Vampire verstanden werden. Daher werden auch nur Rollenspieler aufgenommen und auch nur Vampir-Charaktere. Ausnahmen gibt es ein paar, die weiter unten näher beschrieben werden. Wir werden aufgeschlossen sein für Rollenspiel-Einsteiger mit noch wenig bis gar keiner Erfahrung und ihnen aktiv unter die Arme greifen.

b) Moldark wird auf Grund seiner charakteristischen Prägung als Vampir-Clan keine festen Gebiete bespielen, sondern sich vielmehr viel in "Bewegung" halten und die "Jagdreviere" regelmäßig wechseln. Wir streben Vampir-Rollenspiel an, welches auf 4 Säulen aufgebaut ist: Lorewissen, Authentizität, Konsequent und Konsequenz. Diese 4 Säulen sind symbolisch vergleichbar mit den 4 Beinen eines Tisches auf denen der Charakter steht....auf dem alles aufbaut.
Wenn einer der Beine (oder Säulen) weg bricht, wackelt der Tisch schon. Brechen gar zwei weg, oder fehlen mitunter, fällt der Tisch, und somit das ganze Konzept, um und in sich zusammen. Die vier Beine sind also voneinander abhängig, helfen einander und geben sich Halt. Welches Bein wichtiger ist, spielt keine Rolle. Nur im Ganzen können sie dafür sorgen, dass der Tisch sicher steht.
Nähere Infos mit Details gibt es hier: http://moldark.forumieren.eu/t16-charakter-und-konzeptplanung-der-vampir-rollenspiel-charakter-tisch

c) Um das Rollenspiel in der Gemeinschaft, also Rahmen des Projekts, zu fördern, wird versucht regelmäßig kleine interne Plots zu planen und durchzuführen. Dies kann die Jagd nach Opfern sein, Kämpfe mit sich verteidigenden Soldaten bzw. Scharmützel mit sterblichen Jagdschaften, die wiederum den Vampiren hinterher stellen. Intrigantes Rollenspiel innerhalb der "Familie" wird sicherlich auch einen großen Schwerpunkt einnehmen. Das Projektinterne Rollenspiel wird, so sei allen "Sterblichen" versichert, in entlegenen Gebieten bzw. in Verstecken stattfinden. Man wird bestrebt sein größere Ortschaften zu meiden und versuchen nicht entdeckt zu werden.  


d) Die Geschichte von Moldark soll weitergeschrieben werden. Man wir interessiert sein andere Gemeinschaften für "Konflikt"-RP zu finden. Hier, das ist uns klar, bedarf es einer guten Absprache, sodass alle Beteiligten den Spaß am Rollenspiel haben, den sie sich wünschen. Wir sind uns hier der sensiblen Thematik des Vampir-Rollenspiels durchaus bewußt und werden alles dafür tun, hiermit passend und Loregerecht umzugehen.

e) Aus den o.a. Punkten sollte ersichtlich werden, dass wir in "der Öffentlichkeit" nicht auftreten werden. Angriffe und dergleichen werden abgesprochen bzw. so geplant, dass es passt und zu keiner Situation führt, die eine Seite in eine Ecke drängen wird. IC wird es unser Hauptziel sein nicht entdeckt zu werden. Gleichwohl wäre es töricht, würden wir nicht auch die Dienste getreuer und fanatischer sterblicher Anhänger in Anspruch nehmen, die uns mit wichtigen Informationen über Bewegungen und Vorhaben der Sterblichen versorgen.

f) Trotz des doch "schwierigen" Themas und den vielen von mir aufgeführten Punkten, auf die man Wert legen möchte, möchte ich betonen, dass es mir wichtig ist, eine nette und engagierte Truppe an Rollenspielern für dieses Projekt zu gewinnen.
Der IC-Text, insbesondere in der RP-Ordnung aufgeführt, gibt eine doch eher diktatorische Führung durch die Vampirfürstin vor. Rein auf OOC-Ebene soll dies natürlich nicht so sein! Ich wünsche mir Mitspieler/innen, die eigene Ideen einbringen, über die man gemeinsam spricht und gemeinsam entscheidet. Ich bin offen für Anregungen und Vorschläge und wünsche mir das sogar von den Teilnehmer/innen. Spaß soll stets an 1. Stelle stehen!



Chat

Der Projekt- bzw. "Gilden"-Channel ist ooc. Es wird aber ein vernünftiger respektvoller Umgangston vorausgesetzt.


Allgemein

Moldark ist von Rollenspielern für Rollenspieler gedacht. Es wird angestrebt das Rollenspiel in der Eso-RP-Gemeinschaft aktiv zu unterstützen. Dabei gilt nach Außen, dass sich Projektteilnehmer höflich, respektvoll und angemessen darstellen. Wir versuchen das Vampir-Rollenspiel so authentisch wie nur möglich auszuspielen und geben unser Bestes uns dabei an die Lore so gut es geht zu halten.

Plattformen

a) Homepage gibt es nicht
b) Forum: http://moldark.forumieren.eu/


Aufnahme, Klassen

Interessenten bewerben sich über unser Forum oder schreiben uns im Spiel an.
Sie werden gebeten ein paar Sätze zu ihrer Person und ihrem Charakter, den sie spielen möchten, dort nieder zu schreiben. Dies ist uns wichtig, um zu sehen, dass man sich auch mit dem Charakter, den man spielen möchte auseinander setzt. Zusätzlich ist es für uns eine Möglichkeit, zusammen mit dem Interessenten am Konzept zu feilen, sodass man ungefähr auf einer Linie ist....sollte hier Bedarf bestehen.
Wir bieten hier eine Charaktermaske an, stehen natürlich aber gerne unterstützend zur Verfügung.
Trotz, das wir uns über jeden Vampir-Rollenspieler sehr freuen,  behalten wir uns das Recht vor auch Interessenten abzulehnen, sollte man das Gefühl haben, dass die Chemie nicht stimmt.

Als Untergebene, Neugeborene oder Gefolgsleute hat man die Möglichkeit uns im Game und im RP so richtig kennen zu lernen und sich ein zu bringen.
Wir nehmen nur Vampir-Charaktere auf. Ausnahmen bilden in sehr begrenzter Zahl sterbliche Gefolgsleute.
Da es den Vampiren egal ist, woher sie als Sterbliche kommen bzw. welchem Volk sie angehören, ist Moldark somit auch Allianzübergreifend ausgelegt.


Ansprechpartner

Ihr könnt Spiffypurse einen Brief im Game schreiben. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme im Eso-RP-Forum ( http://www.eso-rollenspiel.de/index.php?page=Index ) möglich oder über das Moldark-Forum ( http://moldark.forumieren.eu/ ). Solltet ihr Spiffypurse online antreffen, so ist ein anflüstern sicher der schnellste Weg ;-)


Zuletzt von Spiffypurse am Fr Feb 03, 2017 9:53 am bearbeitet; insgesamt 65-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Di März 15, 2016 6:30 pm 39

Unsere Linkliste...      

Es gibt sicher eine Unmenge an Quellen. Hier einige, an denen wir uns orientiert haben:

Ingame-Bücher über Vampirismus
http://moldark.forumieren.eu/t55-ingame-bucher-uber-vampirismus

Vampirismus [Guide und Spielhilfe im TESO-RP-Forum]
http://moldark.forumieren.eu/t51-vampirismus-guide-und-spielhilfe-im-teso-rp-forum

Vampire im Rollenspiel [Diskussion im TESO-RP-Forum]
http://moldark.forumieren.eu/t46-vampire-im-rollenspiel-diskussion-im-teso-rp-forum#392

Vampir [Tamriel Almanach]
http://moldark.forumieren.eu/t53-vampir-tamriel-almanach

Vampir (Skyrim)
http://moldark.forumieren.eu/t54-vampir-skyrim


Ein ganz großes Dankeschön geht hier auch an Bl00dSucker, der sich bei der Erarbeitung des Hintergrundwissens toll eingebracht und überdies einen mehr als umfangreichen eigenen Vampir-Guide verfasst und Moldark zur Verfügung gestellt hat. Dieser Guide ist zwar an dieser Stelle nicht verlinkt, soll deswegen aber dennoch nicht unerwähnt bleiben!


Zuletzt von Spiffypurse am So Feb 12, 2017 3:17 pm bearbeitet; insgesamt 19-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer    Fr Jan 13, 2017 10:59 am 255


Das Schlusswort...    

...gebührt Lestat de Lioncourt



"Dein Körper stirbt jetzt. Beachte es gar nicht. Das passiert uns allen."  





(aus Interview mit einem Vampir)




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer     0

Nach oben Nach unten
 
[Vorstellung] Moldark - Die Toten Wanderer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vorstellung
» Unsere HTML-Vorstellung
» Vorstellung unseres Teams
» Vorstellung + Hofplan
» Hunde-Vorstellung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moldark :: Moldark - Die toten Wanderer-
Gehe zu: