Ein Vampir Rollenspielprojekt bei The Elder Scrolls Online (EU-Server)
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 [AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anraee

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 08.02.17

BeitragThema: [AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"   So Mai 14, 2017 1:37 pm 758

Biografie als Lebende/r

Name (Familienname, Vorname, evtl. Geburtsname): Sinalfin Hlaalu
Geburtsjahr (evtl. Datum): Jahr 115 der 2. Ära
Geburtsort: Irgendein Ort auf Vvardenfell
Angehörigem Haus/ Stamm: Hlaalu
Rang/Stellung: Händlersohn
Familienstand: ledig
Mutter: in Vergessenheit
Vater: in Vergessenheit
Geschwister: -
Kinder: -
Beziehungen: lose Kontakte zu manchen Aschländerclans, Handelskontakte zu kleinen Nord-Händlern
Beruf/Tätigkeitsfeld: Händlerlehrling
Sprachen: Dunmeri, kaiserliche Handelssprache, Nord gebrochen
Aussprache: Akzentbelastet
Religion / Glauben: Tribunalstreu


Biografie als Vampir/in

Name: Sinalfin "das Wiesel"
Zeitpunkt der Wandlung zum Vampir: Jahr 185 der 2. Ära
Verwandelt von: Fjorig
Rang/Stellung (evtl. im Clan): Späher
Beziehungen: Späher Fjorigs, später auf Seite Hjotrtas


Anatomische Daten

Geschlecht: Männlich
Rasse: Dunmer
Volk: Hausdunmer (Hlaalu)
Größe: 1,63m
Gewicht: ca. 50kg
Körperform: Srahtig, sehnig, klein und dünn
Haut: Sehr blassgrau, fast weiß
Haarfarbe: Dunkelbraun
Augenfarbe: Rot
Besondere Merkmale (Narben o.a.): keine


Werdegang:


Geboren ins Haus Hlaalu auf Vvardenfell als Sohn von Händlern lebte Sinalfin ein relativ ruhiges Leben im Schatten des Roten Berges. Als er alt genug war, begann er bei seinem Vater, das Händlerhandwerk zu erlernen und begleitete ihn immer wieder auf Handelsexpeditionen. Er war auch als Lebender schon immer recht klein und schmächtig, wenn auch flink und mit geschickten Händen gesegnet.
Auf einer der Handelsexpeditionen schlossen sich Vater und Sohn einer Nordgruppe an, welche durch Ostmarsch gen Windhelm reiste. Auch die Nord waren Händler und man wollte neue Kontakte knüpfen. Eines Nachts jedoch kam es zu einem Überfall auf die Karawane... Vampire des Elmerd-Clans griffen die Nord und Dunmer an, richteten in windeseile ein regelrechtes Gemetzel an und ließen schließlich blutleere Leichen und zerfetzte Tiere zurück, einzig Sinalfin und zwei weitere Nord wurden lebendig gefangengenommen und verschleppt. Fjorig selbst war es, der die drei Gefangenen wandelte. Einer der Nord jedoch kam mit der Wandlung nicht zurecht und endete als Blutunhold.

Erst als Vampir erlernte Sinalfin schließlich den Umgang mit Waffen. Dazu gehörte der Bogen, sowie zwei Dolche und recht schnell mauserte er sich zum zuverlässigen Späher Fjorigs, der stets neue Gebiete auskundschaftete und Beute ausmachte. Selten nur redete er mehrere Sätze hintereinander. Der Dunmer war ein recht stiller Zeitgenosse. Ein Späher, ein Beobachter, der wartete, wenn nötig Stunden, um dann erst zuzuschlagen. Im Laufe der Jahre brachte ihm seine flinke Art den Beinamen "Wiesel" ein.
Als es zum Bruch zwischen Hjotrta und Fjorig kam, bezog er nie sicht- oder hörbar Partei für eine Seite. Er blieb ein stiller Beobachter, der mit scharfem Verstand seine eigenen Schlüsse zog. Doch im entscheidenden Moment schlug er sich auf Hjotrtas Seite. Viel zu oft hatte Fjorig seine Arbeit als Späher zunichte gemacht und ad absurdum geführt mit seinen unüberlegten Aktionen.

Die finale Schlacht zwischen den ehemaligen Gefährten überlebte er nur, indem er sich "endgültig tot" stellte, als die Lage brenzlig wurde für ihn. Er zog sich einige schwere Verletzungen zu, die ihm bei dieser Finte glücklicherweise halfen, denn beinahe erlag er den Verwundungen. Es dauerte eine geraume Weile, bis selbst er als Vampir sich davon erholt hatte und er sich schließlich allein und clanlos wiederfand. So "lebte" er all die Jahre von Hjotrtas Gefangenschaft auf sich gestellt und versteckt. Bis ihm fremde Vampire auffielen, die sich scheinbar auf den Weg zum gleichen Ort machten...




Besonderheiten:

Keine Besonderheiten, eher eine ANmerkung. Wink Es handelt sich hier um den Dunmer, der bereits in der Geschichte Moldarks kurz erwähnt wird. Ich habe Spiffy angeboten, diesem Dunmer leben einzuhauchen für die Zeit, in der er OOC verhindert ist, damit ein Vampir in der Festung sein kann, der mehr als Neugeboren oder Jungvampir ist und so das Moldark-Spiel nicht ganz ausstirbt. ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"   So Mai 14, 2017 2:45 pm 760

Vielen Dank für deine Charakteridee!

Wie wir ja bereits geschrieben haben, hast Du meine volle Unterstützung. Ich werde Sinalfin auf jeden Fall nach deinen "Vorgaben" in meine kommenden IC-Texte einbinden, so ich dazu komme Very Happy

Dein Konzept ist aus meiner Sicht passend und gefällt mit sehr gut.

Jetzt müssten wir nur noch das "Wiedersehen" kreieren. Ich denke, das kriegen wir hin. Wir müssen nur schauen, ob wir das ausspielen wollen oder ob wir dazu eine kleine IC-Story schreiben.

Vielleicht kann ich kommenden Dienstag auch wieder mal dabei sein. Steht bei mir erst kurz vorher fest.

Viele Grüße,

Spiffy Cool

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Anraee

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 08.02.17

BeitragThema: Re: [AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"   So Mai 14, 2017 3:18 pm 761

Das können wir gern handhaben, wie es dir passt. ^^ Warten wir mal den Dienstag ab. Wenn du da Zeit hast, können wir das gern ausspielen. Wenn nicht, können wir es auch mittels IC-Texten hier im Forum machen. :> Da richte ich mich nach dir, du hast da ja schon genug um die Ohren.

Einen kleinen Einleitungshinweis habe ich shcon gegeben. Sinalfin dürfte bei seiner Beobachtungsgabe auffallen, dass manche ihm fremde Vampire den gleichen Ort anstreben und da wird seine Neugier geweckt. So könnte er zu der Festung finden. ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spiffypurse
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 671
Anmeldedatum : 14.03.16

BeitragThema: Re: [AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"   Do Sep 14, 2017 9:52 am 830

Dank einer ´heldenhaften und waghalsigen´ Such-, Aufspür- und Rettungs-Aktion mit einem unglaublichen Gespür für Gefahr und richtiges Timing (O-Ton Vilrim) wurde nun der ehemals für tot geglaubte Späher Sinalfin, auch Wiesel genannt, gefunden und wieder in die Reihen der Moldarks eingefügt.


*haut hier mal den Aufgenommen-Stempel drauf, natürlich in blutroter Farbe*    

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moldark.forumieren.eu
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"    0

Nach oben Nach unten
 
[AUFGENOMMEN Moldark] Sinalfin - knapp über"lebt"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mission Impossible 4 => Fazit
» Nero Corleone
» Die ARGE lebt Die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald lebt
» Seit knapp 3 wochen kein Kontakt
» Bedarfsgemeinschaft SGB II und die Wirkung davon

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Moldark :: Das Ritual-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: